Über uns

Das Village Lacustre de Gletterens ist eine im Jahr 2007 gegründete Stiftung.

Archäologie
Das Pfahlbauerdorf ist eine Darstellung von prähistorischen Lebensräumen, die auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Daten rekonstruiert wurden. Die Anlage repräsentiert sechs Wohnstätten aus drei verschiedenen Epochen, dem Paläolithikum, dem Neolithikum und der Bronzezeit.

Kulturpädagogische Vermittlung
Die Besucher können die Kultur, das Leben und das Handwerk der ersten Bewohner unseres Landes durch eine aktive Teilnahme an unseren Ateliers nachvollziehen. Unsere Angebote sind inhaltlich und methodisch auf die generationsübergreifenden Gruppen abgestimmt und den individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten der Teilnehmenden angepasst.

Bildung
Das Village Lacustre von Gletterens ist ein schweizerisches Kompetenzzentrum für die Ausbildung in prähistorischer Animation. Es arbeitet mit Organisationen partnerschaftlich zusammen, die ähnliche Bildungsziele verfolgen und dient auch als Plattform für experimentelle Archäologie.

Nachhaltige Entwicklung
Im Herzen der Grande Cariçaie, einem Naturschutzgebiet von internationaler Bedeutung gelegen, verpflichtet sich das Village Lacustre, bei der Gestaltung der Umgebung wie auch für den Betrieb des Pfahlbaudorfes, die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung einzuhalten.

Betrieb
Der Unterhalt und der Betrieb des Village Lacustre wird durch fünf ständige Animateure bzw. MitarbeiterInnen gewährleistet. Sie werden von einem Lenkungsausschuss unterstützt, der der Stiftung „Village lacustre de Gletterens“ untersteht.