Die Kunst des Bronzegiessens

Geschichtlicher Hintergrund

Die Bronzezeit umfasst in Mitteleuropa etwa den Zeitraum von 2200 bis 800 v.Chr. Bronze ist eine Legierung aus 90 % Kupfer und 10 % Zinn und ist ein weitaus härteres Metall als Kupfer.

Ablauf

Die Vorführung umfasst mehrere Schritte:
Die Gruppe beginnt mit einer Führung durch das Pfahlbaudorf und geht dann in das bronzezeitliche Haus in welchem sich die Bronzewerkstatt befindet. Hier werden Objekte aus Bronze gezeigt und die verschiedenen Prozesse erklärt:

  • die Herstellung einer Sandform
  • die Heiztechnik mit zwei Blasbälgen, um das Metall zu schmelzen
  • das Giessen der flüssigen Bronze in die Form
  • das Auspacken der Sandform mit Präsentation des gegossenen Bronzeobjekts

Informationen

Dauer: 2:00 h
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Mindestalter: alle Altersgruppen
Preis: CHF 500.-
Auskunft und Reservation : Tél. +41 (0)76 381 12 23