Jungsteinzeitliche Mahlzeit

Repas-photo

Geschichtlicher Hintergrund

Mit dem sesshaft werden der Menschen, ab der Jungsteinzeit, verändert sich die Ernährung wesentlich. Von nun an sind Produkte aus der Landwirtschaft (Getreide) und der Viehzucht (Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder) die hauptsächlichsten Nahrungslieferanten. Das Sammeln von Wildpflanzen und Wildfrüchten sowie die Jagd und die Fischerei bleiben jedoch ein wichtiger Bestandteil der Nahrungsbeschaffung.

Material

Küchenutensilien (Feuersteinklingen, Tontöpfe, Holzschalen, Mühl- und Mahlsteine)
Schaffleisch
Fisch
Schafskäse
Hülsenfrüchte
Verschiedene Getreidesorten
Zwiebeln
Pilze
Früchte, Nüsse, Honig
Sämtliche Produkte werden am Tag des Workshops frisch eingekauft (keine Lagerware).

Ablauf

Die Klasse wird in Gruppen aufgeteilt, die sich unter der Anleitung der Animateure um die Vorbereitung der verschiedenen Speisen kümmert. Gemeinsam werden das Fleisch, die Eintopfgerichte, die Brotfladen und der Nachtisch zubereitet und anschliessend verspeist.

Informationen

Dauer des Workshops: 3 h
Kosten: CHF 300.-
Zuzüglich Materialkosten: CHF 8.- pro Kind, CHF 10.- pro Erwachsenen
Mindestalter: ab 8 jährig
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Auskunft und Reservation : Tel. +41 (0)76 381 12 23

Aus organisatorischen Gründen wird dieser Workshop nur ab ca. 17 Uhr  angeboten.